Workshops

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
Workshops sind eine willkommene Abwechslung im Schulalltag. Sie aktivieren die Klasse, frischen auf und machen Spaß. Dem Lehrenden erlauben sie einen neuen Blick auf die Klasse. Workshops dauern in der Regel drei Stunden und finden in den Räumen des Theaters statt. Sie bereiten auf einen Theaterbesuch vor, indem die Schüler_innen spielerisch Inhalt, Autor, historische Hintergründe, Figuren, Textpassagen, Konflikte oder ästhetische Inszenierungsansätze kennenlernen. Unsere Workshops kosten 75 €. Sollte der Workshop in der Schule stattfinden, können Anreisekosten anfallen. Ausnahmeregelungen gelten für Xplore-Klassen und Partnerschulen.


Workshopanfragen:
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de

 


Wir benötigen folgende Angaben

  • Name und Mobilnummer der Lehrperson für eventuelle zusätzliche Absprachen.
  • Angaben zu Schule, Klasse, Klassenstärke.
  • Zwei Terminvorschläge in den kommenden 4 bis 6 Wochen.
  • Den Termin, zu dem Sie Vorstellungen besuchen wollen und die Information, ob Sie die Karten schon gebucht haben oder nicht.
  • Die Information, von welchem Konto wir die 75 € (ggfs. zzgl. Fahrtkosten) abbuchen sollen. Wir buchen den Betrag erst ab,
    wenn der Workshoptermin vom Workshopleiter bestätigt ist und bitten zuvor noch einmal schriftlich um Ihr Einverständnis zur Abbuchung.

 

WIE MAN EINEN WORKSHOP BUCHT

SPIELEN AUF DER BÜHNE: KURZLEHRGANG FÜR ERSTBESUCHER

Wie eine Szene entsteht, was Schauspieler/innen können müssen, was ein Regisseur so tut, was Zuschauer denken, eben das ganze Theater, selbst gespielt!

  

Ab 3. Klasse
aufwärts

Alle Fächer

ERZÄHLEN AUF DER BÜHNE: LEICHT ERFUNDEN BIS SCHWER DURCHDACHT
Erzählen ist die kleinste Form des Theaters. Das geht überall. Wir werden Geschichten erfinden, die wirklich wahr sind und Märchen erzählen, mit Händen und Füßen und tausend Stimmen, so dass beim Zuschauer das Kopfkino angeht.

  

Ab 5. Klasse aufwärts

Alle Fächer

BEWEGUNG AUF DER BÜHNE: SCHAUSPIELERISCHES

KÖRPERTRAINING Das Werkzeug der Schauspieler/innen ist ihr eigener Körper. Mit ihm nehmen sie wahr und stellen sie dar. Sie  lernen, mit ihm zu spielen wie ein Musiker auf einem Instrument. Ins Trainingsrepertoire der Schauspieler/innen gehören Übungen zur Sensibilität für sich selbst, den Partner, die Gruppe, den Raum.

Ab 6. Klasse aufwärts

Darstellendes Spiel, Deutsch, Sport

SPRECHEN AUF DER BÜHNE: VON ATEMWURF BIS ZUNGENBRECHER
Sprechen will gelernt sein, und besonders bei Prüfungsangst und Lampenfieber ist es gut, ein paar Techniken zu kennen. Wir üben an mitgebrachten Lieblingsgedichten, wie Schauspieler/innen Texte auf der Bühne lebendig machen.

Ab 6. Klasse aufwärts

Deutsch

KOMMUNIKATION I: OHNE WORTE 
Kann der Körper lügen? Können Blicke töten? Sagt eine Geste mehr als tausend Worte? Wie funktioniert Mobbing ohne Worte? Wir erforschen die Macht der Körpersprache im Selbstversuch. (Grundlagen: Ekman, Jacoboni, Berne)

Ab 8. Klasse aufwärts

Deutsch

KOMMUNIKATION II: MITEINANDER REDEN
Was wir sagen, ist nicht das, was beim anderen ankommt. Und wie wir was sagen, verändert den Inhalt. Die Kunst gut zu streiten, Konflikte gewaltfrei zu lösen und hilfreiche Dialoge zu führen. (Grundlage: Cohn, Watzlawick, Schultz von Thun)

Ab 9. Klasse aufwärts 

Deutsch

KOMMUNIKATION III: ÖFFENTLICH SPRECHEN
Einen Vortrag halten muss heutzutage jeder halten können. Weil Klappern zum Handwerk gehört, ist Rhetorik eine Schlüsselqualifikation und Kernkompetenz, ob im Unterricht, in der Prüfung oder zu Opas Geburtstag. Die Mittel des Theaters sind dabei hilfreich. Es geht um Präsenz, Auftrittskompetenz, Aussprache, Textgestaltung und freie Rede.

 

Ab 9. Klasse aufwärts

Deutsch

DEMOKRATIE I: SELBSTVERSUCH
Eine Demokratie erlaubt es Menschen mit verschiedenen Interessen, friedlich zusammen zu leben und gemeinsam zu entscheiden. Aber wie schafft sie das ? Wie bilde ich mir eine Meinung und welche Informationen sind dabei glaubwürdig? Wie können wir mehrheitlich entscheiden, ohne die Meinungen der Minderheiten dabei zu vergessen? Ein Workshop als Selbstversuch.

 

Ab 6. Klasse aufwärts

Deutsch,
Geschichte,
Werte und Normen,

Politik und Wirtschaft

DEMOKRATIE II: DIE ENTSCHEIDUNG
Entscheidungsfindung, Meinungsbildung und Konfliktmanagement. Wie komme ich zu einer Überzeugung und wie kann ich andere von ihr überzeugen? Wie können wir etwas so entscheiden, dass es anschließend noch ein "Wir" gibt? Wie können wir Lösungen für starke Interessenkonflikte finden, mit denen alle gut leben können, obwohl alle unzufrieden damit sind?

 

Ab 9. Klasse aufwärts

Deutsch,
Politik,
Philosophie

SHAKESPEARE UND DAS ELISABETHANISCHE THEATER Shakespeare ist der Größte!  Das Zeitalter des Elisabethanischen Theaters ist mit seinen Themen, Spielweisen, Bühnenformen und Dramaturgien ein auf- und anregendes, spielerisches Forschungsfeld, das die Shakespearelektüre sinnvoll ergänzt.

 

Ab 9. Klasse aufwärts

Deutsch, Englisch

VON DER AUFKLÄRUNG ZUR KLASSIK - Ein Parforceritt durch das 18. Jahrhundert und seine Epochen der Welt-, Literatur- und Theatergeschichte, dem die Deutschen ihre größten Dichter und Denker und eine einzigartige Theaterlandschaft verdanken. Wir spielen Geschichte und Geschichten.

Ab 9. Klasse aufwärts

Deutsch

BRECHT UND DAS EPISCHE THEATER
Wer war Brecht und wie passte er in seine Zeit? Was für Stücke hat er geschrieben? Was ist das epische Theater und was ist ein V-Effekt? Und wer ist Herr K.?

Ab 9. Klasse aufwärts

Deutsch, Darstellendes Spiel