Aktuell

Schauspiel verschenken

Das beliebte Weihnachts-Abo enthält diesmal folgende Stücke: Geächtet von Ayad Akhtar (07.01.18), Der Entertainer von John Osborne mit Musik von John Addison (03.02.18), Mephisto von Klaus Mann (23.03.18) und Hedda Gabler von Henrik Ibsen (12.05.18). Vier Stücke. Beste Plätze. 88 €. HIER KAUFEN

Neujahrskonzert mit Winnie Böwe

Seit 2009 begeistert die Sängerin und Schauspielerin Winnie Böwe als Eliza Doolittle in My Fair Lady an der Staatsoper Hannover das Publikum. Nach langer Pause kehrt die wandelbare Künstlerin, die auch immer wieder vor der Kamera steht, nun nach Hannover zurück: Zu Neujahr 2018 sind Winnie Böwe und das Salonorchester Unter'n Linden mit ihrem musikalischen Programm Ich brauche keine Millionen... im Schauspielhaus zu erleben. TICKETS HIER

»80 Tage...« und kein Ende

Wegen der großen Nachfrage nehmen wir zwei weitere Zusatzvorstellungen von In 80 Tagen um die Welt ins Programm. Das Familienstück nach Jules Verne ist am 18. und 25. Februar 2018 (jeweils sonntags) um 15:00 Uhr im Schauspielhaus zu sehen. Vorverkauf läuft! TICKETS UND INFOS HIER

Wieder da: »Im Westen nichts Neues«

Nach langer Pause nehmen wir im neuen Jahr Erich Maria Remarques Im Westen nichts Neues wieder ins Programm. Die Erfolgsinszenierung von Lars-Ole Walburg ist zunächst am 27. Januar 2018 um 19:30 Uhr im Schauspielhaus zu sehen (es gilt 2:1, TICKETS HIER). Weitere Vorstellungstermine folgen!  

Into the wild

Im Ballhof erzählt ein fünfköpfiges Ensemble ab 8. Dezember Jack Londons Abenteuergeschichte Ruf der Wildnis. TICKETS UND INFOS HIER Mit dabei ist Antonia Eleonore Hölzel (Foto Mitte), die seit Spielzeitbeginn neu am Schauspiel engagiert ist. Ein Porträt.

Reinlesen: Schauspiel Hannover Blog

Seit Spielzeitbeginn gibt es den Schauspiel Hannover Blog. Unter www.schauspielhannover.blog schreiben dort junge Autor*innen, meist theaterinteressierte Studierende, über unsere Premieren und andere Themen rund um den Spielplan. Der Blog entstand auf Anregung und in Kooperation mit der Jungen Presse Niedersachsen. Reinlesen lohnt sich!